Aktuelles

Hier findet Ihr immer aktuelle brandheiße News der Jugendfeuerwehr Neubulach. Außerdem werden wir euch hier über Änderungen an dieser Homepage informieren. Es lohnt sich öfters mal vorbei zuschauen.

Euer Jugendfeuerwehr Team

Führungswechsel in der Jugendabteilung

David Meissner und Fabian Leonhardt stehen von nun der Jugendfeuerwehr Neubulach vor

Alte & Neue Fürhungsspitze der Jugendfeuerwehr Neubulach
von Links: Matthias Rentschler, Fabian Leonhartdt, David Meissner, Rainer Haisch

In der Jugendfeuerwehr Neubulach hat sich die Führung personell verändert. Jugendleiter Rainer Haisch gibt sein Amt an David Meissner weiter. Ebenso sein Stellvertreter Matthias Rentschler, zukünftig wir dieses Amt von Fabian Leonhardt ausgeführt. Beide, Haisch sowie auch Rentschler, werden weiter als Betreuer dem Feuerwehrnachwuchs treu bleiben. Als Jugendsprecher wurden Frieder Herzog und Florian Bäuerle gewählt. Sie vertreten die Interessen der Jugendlichen.
Fünf Jugendliche treten in die aktive Wehr über. Sie verrichten zukünftig ihren Dienst in den Abteilungen Neubulach und Oberhaugstett. Phillip Klenk verstärkt seine Abteilung Neuweiler- Breitenberg. Bis vor kurzem hatte Neuweiler keine eigene Abteilung Jugendfeuererwehr, deshalb entschloss er sich in Neubulach teilzunehmen.

Jugendfeuerwehr Neubulach 2016


Somit besteht der Neubulacher Feuerwehrnachwuchs aus insgesamt 23 Jugendlichen, zwei davon sind Mädchen. Auch im Jahr 2016 wird es den Jugendlichen nicht langweilig werden. Abgesehen von abwechslungsreichen Übungen, in denen sie die Tätigkeiten der Feuerwehr erlernen, steht im Sommer ein zweitägiger Ausflug in den Europapark nach Rust bereits im Terminplan.

05.02.16 - FF Neubulach Bericht: Zink - Bilder: Schaible



24 Stunden Übung der Jugendfeuerwehr

- heißes Wetter und heiße Einsätze -

24 Stunden Dienst JF Neubulach 2015
ein tropisches Wochenende liegt hinter den 17 Jugendlichen und den Betreuern der Jugendfeuerwehr Neubulach. Bei Temperaturen jenseits der 35Grad Marke, stand bei der Jugendfeuerwehr, der im 2 Jahres Rhythmus angesetzte 24Stunden Dienst an. Pünktlich um 13Uhr am Samstagnachmittag begrüßte Fabian Leonhardt die Jugendlichen im Neubulacher Magazin. Nach der Einteilung der Mannschaft auf die Fahrzeuge, allen Jugendlichen wurden gleichzeitig feste Funktionen zugeteilt, folgte auch schon die Einweisung auf die Fahrzeugtechnik. Im Hintergrund schwelte bei allen schon die Anspannung, denn ab sofort konnte es jederzeit zu einem Alarm und somit zu einem Ausrücken zu den Einsätzen kommen. Für die Vorbereitung der Einsätze sind traditionell alle 5 Einsatzabteilungen der Feuerwehr Neubulach zuständig. Jede Abteilung bereitet an einem solchen Wochenende mindestens eine Einsatzübung für den Nachwuchs vor. Nach der ersten Unterrichteinheit im Gerätehaus, wurde auch sogleich für einen erfrischenden Ausgleich gesorgt und mit „Wasserspielen“ im Hof der Hitze den Gar aus gemacht. So manch ein Betreuer nahm ein unfreiwilliges Bad, mit Badebekleidung und zur Not auch so wie er gerade angetroffen wurde. Diese Wasserspiele, wurden aufgrund der Witterung so oft als Möglich in den Ablauf eingebaut. Ebenso kam uns eine großzügige Spende von 200 Flaschen Wasser der Wildberger Sprudelwerke zu Gute. So wurde auf die Fürsorgepflicht seitens der Betreuer einen sehr großen Wert gelegt. Die Jugendlichen wurden mit viel Trinkwasser versorgt, ausreichend Pausen und viel „Schattenparken“, sowie die genannte Wasserspiele sorgten für die nötige Abkühlung. Nichts desto Trotz leisteten die Jugendlichen ein breites Spektrum an Einsatzszenarien ab. So kam es zu insgesamt 3 Brandeinsätzen mit Echtfeuer, zwei kleinen technischen Hilfeleistungen (Baum über Strasse / Katze auf Baum), einer Vermissten Suche im Neubulacher Wald und einen Verkehrsunfall bei dem ein Radfahrer unter einem landwirtschaftlichen Hänger eingeklemmt wurde. Aber auch die Kameradschaft kam nicht zu kurz – der Grillabend am Samstag, die Übernachtung im Neubulacher Gerätehaus, das gemeinsamen Frühstück und das gemeinsamen Mittagessen am Sonntag, sowie die vielen kleinen Spielchen machten den Jugendlichen, wie auch den Betreuern einen großen Spaß. Am Sonntag gegen 13Uhr konnten die Jugendlichen Ihren Eltern, Freunden und Freundinnen, bei der großen Abschlussübung Ihr können beweisen und dies taten Sie auch. Unter großem Applaus wurde auch der letzte Großbrand erfolgreich bekämpft.

Alles in allem – hitzig, nass, aber auch lustig und kameradschaftlich ging ein perfekter 24Stunden Dienst am Sonntag um 14Uhr zu Ende.

Bilder folgen



Allen Anwohner des Neubulacher Gerätehauses, den Anwohner an den Übungsstätten danken wir für das Verständnis.
Ein Dank gilt allen Abteilungen für die Vorbereitung der Übungen, allen Helfern.
Ein besonderer Dank für die Sprudelversorgung gilt Eberhard Fiedler (FF Wildberg) und der Schwarzwaldsprudel Wildberg.

05.07.15 - Bericht FF Neubulach Oliver Schaible


Abteilungsversammlung der Jugendfeuerwehr
Positives und actionreiches Jahr 2014
Gruppenbild mit Bürgermeisterin Schupp













Von einem actionreichen und erfolgreichen Jahr 2014 berichtete Jugendleiter Rainer Haisch am vergangenen Mittwoch, bei der Abteilungsversammlung der Jugendfeuerwehr Neubulach. Gleich zu Beginn seines Bereicht äußerte Rainer seine Freude über die Anwesenheit von Bürgermeisterin Schupp, welche als erste im Amt des Bürgermeisters an einer Versammlung der Jugendfeuerwehr Neubulach teilnahm, vor Ihr gab es das nur ein einziges Mal, bei der Gründungsversammlung im Jahr 2002.

Sogleich kamen auch die erfreulichsten Nachrichten im Bericht zu tragen, so konnten 5 Kameraden aus Reihen der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr in die Einsatzabteilungen wechseln. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass mit Sebastian Altmann und Daniel Maier gleich 2 der ehemaligen Jugendfeuerwehrler in den Reihen der Betreuer aufgenommen werden konnten. Alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr legten 2914 die Prüfung zur Jugendflamme 1 ab.


Neuwahlen 2015

Es standen aber auch Wahlen auf dem Programm. Neu gewählt wurden

- Daniel Maier zum Kassier

- Verena Leonhardt zur Schriftführerin

aus den Reihen der Jugendlichen wurden

Frieder Herzog und Tom Lutz zu den Jugendsprechern gewählt.

Aber auch der außerdienstliche Part kam letztes Jahr nicht zu kurz, so wurde traditionell an dem Jugendfeuerwehrtag im Polarion teilgenommen, es gab Spieleabende und Minigolfturnier, den Jahresabschluss bildete die gemeinsame Weihnachtsfeier in Rottenburg beim Bowling. Für vollzähligen Übungsbesuch wurden insgesamt 5 Kameraden ausgewählt.

weitere Bilder findet Ihr hier

Euer Team der Jugendfeuerwehr Neubulach


05.02.2015 Bericht FF Neubulach Oliver Schaible







AKTUELLE BÜRGER INFORMATION:
24 Stunden Übung 2013 Juli 2013
Am Samstag, den 06.07.13 und Sonntag, den 07.07.13 findet ein Jugendfeuerwehr – Übungswochenende, die sogenannte 24Stunden Übung oder auch Berufsfeuerwehrtag genannt, statt. Die 26 teilnehmenden Jugendlichen übernachten hierzu im Gerätehaus Neubulach. Im Stile einer Berufsfeuerwehr verrichten Sie Ihren normalen Dienst und „warten“ auf die Alarmierungen.
AM GESAMTEN WOCHENENDE kommt es zu Einsätzen in allen Ortsteilen von Neubulach. Die Einsatzstellen werden unter realen Bedingungen angefahren.

Es kann also vereinzelt zu Lärmbelästigungen durch Martinshorn und durch die Einsatzfahrzeuge und Aggregate kommen. 

Wir bitten dies bereits im voraus zu entschuldigen!



Ihr Team der Jugendfeuerwehr Neubulach
Gelungener Jubiläumstag erfreut das Team der Jugendfeuerwehr
Nagolder Jugendfeuerwehr gewinnt den Wanderpokal
Jugendfeuerwehr Jubiläum

Es war der Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2012, der Festsonntag am 02.09.2012 rund um die Neubulacher Festhalle. Mit einem Festgottesdienst, organisiert von der Jugendleiterin Verena Leonhardt und dem Team um Kurt Heselschwerdt, der die evangelische Kirchengemeinde vertrat, konnte Diakon Peter Kögler aus Althengstett den Festtag zusammen mit der Band Unity eröffnen. Es folgten die Grußworte von Bürgermeister Beuerle, Kommandant Cetin Karanci und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Thido Lüdke. Daraufhin eröffneten Rainer Haisch, Jugendleiter der Feuerwehr Neubulach und Oliver Schaible den Wettkampf um den Wanderpokal der Kreisjugendfeuerwehr. Bei bestem Wettkampfwetter, bewiesen die Jugendlichen der Jugendfeuerwehren welche aus dem ganzen Landkreis angereist waren, ihre Geschicklichkeit bei 10 unterschiedlichsten Disziplinen in ganz Neubulach. Rund um die große Fahrzeugschau von der Feuerwehr Neubulach und den Sonderfahrzeugen der FF Calw (Drehleiter & Rüstwagen) entstanden interessante Gespräche und es konnte so mancher kleine aber auch Große Besucher von den unterschiedlichsten Geräten und Tätigkeiten der Feuerwehr in Neubulach begeistert werden. Auch die Gemütlichkeit kam nicht zu kurz, so konnten die vielen Besucher sich an den Köstlichkeiten der Einsatzabteilungen Neubulach und Altbulach erfreuen und ein paar schöne Stunden bei Sonnenschein vor der Festhalle verbringen. Für die kleinen Besucher standen eine Hüpfburg, die Spielstrasse der Jugendfeuerwehr und eine 4er Bungeetrampolin zur Verfügung, außerdem konnten sich die Kids von unserem Schminkteam schön schminken lassen. Für alle Interessierten gab es Informationen zum Thema Rauchmelder und Rettungskarten. Am Ende eines ereignisreichen Tages, konnten die Betreuer der Jugendfeuerwehren, teils unter großem Applaus, Ihr Fahrerisches können bei der 12ten Disziplin, dem Fahrzeug- Parcours, unter Beweis stellen. Das beste Gesamtpaket aus Jugendlichen und Betreuern, hatte am Abend die Jugendfeuerwehr aus Nagold. Diese holte den 1ten Platz und somit den Wanderpokal der Kreisjugendfeuerwehr nach Nagold. Alle Beteiligten allen voran Rainer Haisch, zeigten sich mit dem tollen Wettkampf und diesem Jubiläumstag hoch zufrieden und sprachen Ihren Dank an alle Helfer aber auch an alle Sponsoren aus.

Bilder findet Ihr hier

Bericht FF Neubulach, Oliver Schaible

Bundesweiter Rauchmeldertag auch in Neubulach
Gefahren von Brandrauch - Jugendliche klären auf

Der Bundesweite Rauchmeldertag Freitag der 13. zieht auch in Neubulach seine Kreise. So konnten sich aufmerksame und interessierte Wochenmarktbesucher bereits früh am Freitagmorgen von Udo Zink vom Kaffeekontor über die funktionsweise der Rauchmelder aufklären lassen. Am Nachmittag übernahmen Stefan Barth und Michael Lutz beim Kunstvollholz Lagerverkauf die Aufklärungsarbeit. Da nicht allzuviele Kunden den Weg zu den Beiden fanden, nutzen Sie die Zeit und beschäfigten sich mit der Funktionsweise des Rauchmelder-Simulationshauses und der Überdruckbelüftung im Miniaturformat.

Bericht FF Neubulach, Oliver Schaible

Jugendfeuerwehr Neubulach gewinnt Wappenfahrt in Enzklösterle
1.Platz für Neubulach`s Feuerwehrnachwuchs

Gruppe Sternfahrt EnzklösterleBei der, von der Jugendfeuerwehr Enzklösterle veranstalteten Wappenfahrt, galt es am Samstag verschiedenste Aufgaben zu lösen. 

Schon früh am Morgen trafen sich die Jugendlichen der Neubulacher Jugendfeuerwehr zur Abfahrt nach Enzklösterle. Dort angekommen erhielt jede Gruppe eine Art „Roadbook“. Mit diesem Hilfsmittel galt es zunächst die darin abgebildeten Wappen zu Orten und Städten zuzuordnen. Hatten die Jugendlichen einen Ort herausgefunden, so wurde dieser mit unseren beiden Fahrzeugen auf direktem Weg angefahren. Die im Heft abgebildeten Gebäude waren der Standort für die Aufgaben, die es von der Gruppe zu lösen galt. An jeder Station gab es 100Punkte zu erreichen, 20Punkte wurden alleine auf die Bewertung der Disziplin der Gruppe vergeben, die restlichen 80Punkte fielen auf die erreichte Leistung durch Zeitnahme oder sonstige Ergebnisse. Die Wappenfahrt führte uns, bei bestem „Reisewetter“, von Enzklösterle über Gernsbach, Forbach durch das Murgtal bis nach Baiersbronn und weiter nach Freudenstadt. Von dort ging es über Seewald zurück nach Enzklösterle. Die Aufgaben waren sehr vielfältig und anspruchsvoll, so mussten die Jugendlichen z.B. eine Wegstrecke mithilfe eines B-Schlauches abmessen oder die Bretter einer Brücke zählen. Eines der Highlight`s war die Rundfahrt mit dem „Weilermer Löschfahrzeug“ über den Freudenstädter Marktplatz, hier kam auch die Betreuerriege zum Zug. Wir alle hatten einen riesigen Spaß und gratulieren dem Veranstalter zu diesem sehr gelungenen Event. Einen grandiosen Tagesabschluss bescherte uns die Siegerehrung, denn dass wir mit einem für uns überraschenden ersten Platz nach Hause fahren durften war die Krönung eines wunderschönen Tages. 

Siegerehrung Der Pokal des 1.Platzes, sowie der Wanderpokal werden einen angemessenen Platz im Jugendfeuerwehrraum erhalten. Wir werden versuchen den Wanderpokal nächstes Jahr, im Jubiläumsjahr der Jugendfeuerwehr Neubulach zu verteidigen. 

Bilder der Veranstaltung findet Ihr hier

Pressebericht bei Regionews CW hier

Bericht FF Neubulach, Oliver Schaible

Führungswechsel in der Jugendfeuerwehr Neubulach
Rainer Haisch & Matthias Rentschler neues Führungsduo

Matthias Rentschler, Rainer Haisch, Oliver SchaibleAn der Abteilungsversammlung der Jugendfeuerwehr Neubulach, übernahm Rainer Haisch die Führung der Jugendfeuerwehr. Er, so wie sein neuer Stellvertreter Matthias Rentschler wurden jeweils einstimmig von der Versammlung in Ihrem neuen Amt bestätigt. Die Vorgänger Oliver Schaible und Philipp Prusik wurden in den letzten Wochen in Ihre neuen Ämter als Abteilungskommandanten der Abteilungen Neubulach und Liebelsberg gewählt und gaben somit Ihre Posten in der Jugendfeuerwehr frei. Beide werden der Jugendfeuerwehr jedoch nach wie vor als Betreuer und Berater zur Seite stehen. Rainer Haisch ist der erste ehemalige Jugendfeuerwehrler aus eigenen Reihen, der eine Führungsposition in der Feuerwehr Neubulach übernimmt. 


Von der Versammlung wurden außerdem noch folgende Postionen neu gewählt:

  • Andreas Rentschler als neuer Kassier
  • Mathias Budke ale neuer Schriftführer
Die beiden Jugendsprecher:
  • Carina Maier
  • Nicolas Mai
wurden für ein weiteres Jahr in Ihren Ämtern bestätigt. Bilder der Versammlung findet Ihr hier

Bericht FF Neubulach, Oliver Schaible

Ereignisreiches Wochenende bei der Feuerwehr Neubulach
Herbstmarkt, Tag der Feuerwehr und ein Großbrand beschäftigten die Feuerwehr Neubulach fast rund um die Uhr.

Tag der FeuerwehrMontag, der 01.11.2010. Bereits Mitte der letzten Woche begannen die Vorbereitungen für 2 parallel stattfindende Ereignisse. Der jährliche Herbstmarkt welcher von der Abteilung Neubulach mit einem Verpflegungsstand beschickt wird und der im 2 Jahres Rhythmus stattfindende „Tag der Feuerwehr“ welcher in diesem Jahr von der Jugendfeuerwehr, mit Unterstützung aller Abteilungen organisiert wurde. Für den Tag der Feuerwehr kann aus Sicht aller Beteiligten ein sehr positives Resümee gezogen werden. So wurden alle Angebote, allen Voran die angebotenen Rettungskarten, sehr gut angenommen. Viele Marktbesucher nutzten die Möglichkeit sich eine Rettungskarte für Ihr Fahrzeug ausdrucken und sich ausgiebig über das Thema beraten zu lassen. Den Besuchern wurde ein breites Spektrum, angefangen von Fahrten mit der Drehleiter aus Calw über Fahrzeugvorstellungen und Schauübungen, geboten. Das neueste Löschfahrzeug HLF 20/16 der Abteilung Neubulach konnte der Bevölkerung ausgiebig gezeigt und erklärt werden. Die Jugendfeuerwehr bewirtete die Veranstaltung im Gerätehaus der Abteilung Neubulach mit leckeren Speisen und Kaffeespezialitäten sowie Kuchen. Für die kleinen Besucher gab es Luftballons. 

Die Jugendfeuerwehr Neubulach bedankt sich bei folgenden Personen und Firmen für Ihre Unterstützung beim "Tag der Feuerwehr 2010"

Hier finden Sie die ersten Bilder vom Tag der Feuerwehr
Bilder Tag der Feuerwehr Teil 1

oder sehen Sie sich unsere Schauübung als Video an
Video Schauübung der Jugendfeuerwehr

Und dann noch ein Einsatz...

Großbrand Werkstatt... als der arbeitsreiche Markttag und der Tag der Feuerwehr zu Ende gingen, ahnte noch keiner der beteiligten Kameraden das einige der gerade vorgestellten Gerätschaften und Fahrzeuge, inklusive der Drehleiter aus Calw, nur einige Stunden später wieder zum Einsatz kommen mussten. Gegen 00.30Uhr (Sommerzeit) in der Nacht wurden rund 70 Kameraden der Feuerwehr Neubulach zu einem Großbrand in Neubulach alarmiert und verbrachten die Nacht bis gegen 04.00 Uhr (Winterzeit) damit einen Brand zu bekämpfen und Sachwerte zu schützen. 


Mehr Informationen zu diesem Einsatz finden Sie auf der Hauptseite der Feuerwehr Neubulach unter „Einsatzberichte“


Tag der Feuerwehr 2010
Aktion zum bundesweiten Rauchmeldertag Freitag, der 13.(August)
Jetzt Rauchmelder bei Ihrer Jugendfeuerwehr Online bestellen

Offizielles PlakatInnenminister Heribert Rech: 

„Die kleinen Lebensretter gehören in jede Wohnung“„Rauchmelder sind echte Lebensretter. Ich appelliere an alle, diese kleinen aber sehr effizienten Geräte in ihre Wohnungen und Häuser anzubringen.“ Das sagte Innenminister Heribert Rech am Dienstag, 3. August 2010, in Bruchsal bei der Aktion des Kreisfeuerwehrverbands Karlsruhe zum bundesweiten Rauchmeldertag am 13. August 2010. Rauchmelder würden den tödlichen Brandrauch frühzeitig erkennen und durch einen lauten Signalton warnen. Schlafende Menschen würden schnell geweckt und könnten sich daher meist selbst in Sicherheit bringen. Um das Bewusstsein der Menschen zu schärfen, unterstütze das Land die bundesweite Aktion und die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ und beteilige sich an der Veranstaltung auf dem Bruchsaler Schlossplatz im Vorfeld des Aktionstags. „Ich danke dem Kreisfeuerwehrverband und den Feuerwehren im Landkreis, dass sie mit dieser Aktion die Bürgerinnen und Bürger für das Thema sensibilisieren. Wir wollen die Menschen aufklären und beraten, damit sie Rauchmelder von geprüfter Qualität kaufen, diese installieren und regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit prüfen“, sagte Rech. Die Landesregierung setze dabei auf die Eigenverantwortung der Bürger und wolle daher den Einbau von Rauchmeldern nicht gesetzlich vorschreiben. „Gerade weil die Geräte nicht teuer sind und auch von Laien problemlos angebracht und kontrolliert werden können, setzen wir nach wie vor auf das Verantwortungsbewusstsein und das Prinzip der Freiwilligkeit“, so der Innenminister. Wir sind stolz darauf, dass Baden-Württemberg deutschland- und sogar weltweit eines der Länder mit den weitaus wenigsten Brandtoten ist. Unsere hervorragend ausgerüsteten, ausgebildeten und engagierten Feuerwehrfrauen und -männer sind Garant dafür. Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Wir müssen vielmehr die Bürgerinnen und Bürger noch besser über Schutzmöglichkeiten informieren“, betonte Rech.
Weitere Informationen: 

Für das Jahr 2008 berichtet das Statistische Landesamt BaWü von 34 Brandtote (Zahlen für 2009 liegen noch nicht vor). Weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag gibt es im Internet unter www.rauchmelder-lebensretter.de. Auskünfte zum Thema Brandschutz und Rauchmelder bieten auch die örtlichen Feuerwehren. 
Innenministerium Baden-Württemberg 

Ihre Jugendfeuerwehr Neubulach bietet auf der Eigenen Homepage (hier klicken) ein Rauchmelder Spezial. Hier können Sie sich ganz einfach und unkompliziert über Rauchmelder und deren Funktion informieren. Bei Bedarf können Sie ganz einfach über das Online Formular Rauchmelder bestellen.

Leistungswettkämpfe der Jugendfeuerwehren
2 Gruppen aus Neubulach legen Leistungsspange ab

Die GruppeUnter widrigsten Wetterbedingungen legen 13 Gruppen aus neun Feuerwehren, und vier Landkreisen, ihre Prüfungen ab. Seit Januar bereiteten sich zwei Mädchen und acht Jungen, im Alter von 15 bis 17 Jahren, der Neubulacher Jugendfeuerwehr intensiv auf das erlangen des Leisungsabzeichen „Deutsche Jugendleistungsspange“ vor. Die Absolventen wurden in den Disziplinen theoretisches Wissen, Löschangriff aus offenem Gewässer mit drei Rohren, einer Schlauchstafette mit neun C-Druckschläuchen feuerwehrtechnisch und auf Zeit geprüft. Zusätzlich im sportlichen Teil gilt es in der Gruppe insgesamt 55 Meter beim Kugelstoßen zu erreichen und beim 1500 Meter Staffellauf den Stab unter 4.40 Minuten durch das Ziel zu tragen. Nicht die Leistung von einzelnen Teilnehmern oder Disziplinen zählt sondern immer die Gruppenleistung. So soll Teamfähigkeit und Zusammenhalt gefördert werden. Aber auch das Verhalten neben dem Wettkampf wurde von den Wertungsrichtern nicht aus den Augen verloren.Schlauchstafette So galt es immer eine gute persönliche Haltung sowie ein geordnetes und geschlossenes Verhalten an den Tag zu legen. Natürlich kam abschließend auch der Spaß nicht zu kurz, so konnte man in Neubulach und den Ortsteilen die Heimkehr der Truppe durch das ertönen der Martinshörner nicht überhören. Die Gruppe zeigte auch bis zum Schluss die erforderliche Disziplin und so halfen natürlich alle zusammen als es darum ging, der Gruppenführerin Verena ein erfrischendes Bad im Liebelsberger Weiher zu Gönnen. 

Die erfolgreichen Teilnehmer:

  • Verena Leonhardt
  • Carina Maier
  • Michael Lutz
  • Tim Schlegel
  • Dominik Hohmann
  • Julian Schwämmle
  • Patrick Bauer
  • Manuel Hauser
  • Jannik Mauch
  • Kevin Großmann

Die Feuerwehr Neubulach und das Jugendfeuerwehr-Team gratuliert der Gruppe zum bestehen der Deutschen Jugendleistungspange 2010

Hier die Bilder der Wettkämpfe

Bericht FF Neubulach, Udo Zink / Oliver Schaible



nach oben


Valid CSS!